Dies ist keine offizielle Webseite der Feuerwehr Dortmund!

                      Wohltätig ist des Feuers Macht, wenn sie der Mensch bezähmt, bewacht!

                                                                    

                                                Freiwillige Feuerwehr Dortmund LZ12/ Aplerbeck

                                                                        

                                                                                       

                                                                                 

                                                                                                                                                                      


                                        RW1      TLF 8    LF16 TS

         Das TLF 8  wurde auf Grund seines Alters gegen ein LF 16/12 ausgetauscht.

                                 Der RW1 wurde auch abgegeben.

                                                           

                                      Das LF 16/12 wurde von der BF Dortmund übernommen.

      


                                       

                                                                     Das LF 16/TS

                        Dem LZ12 steht nun ein LF16/12 und ein LF16/TS zur Verfügung.


Seit dem 01.01.06 wurde dem LZ 12 ein ABC Erkunder Fahrzeug ( (ErkKW) zugewiesen.

                                               Das neuen ABC-Erkunder Fahrzeug.

                                               

Informationen zum Erkundungskraftwagen (ErkKW) erhalten Sie auf den Webseiten  des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe unter www.zivilschutz-online.de (früher: Zentralstelle für Zivilschutz des Bundesverwaltungsamts, BVA).

Einsatztaktik im Bereich der ABC-Erkundung

Nachdem das Referat 10 und die Arbeitsgemeinschaft der Berufsfeuerwehren (AGBF) NW sich schon mehrere Jahre mit dem Thema beschäftigt hatte (vgl. www.abcgefahren.de) und auch in der FwDV 500 grundsätzliche Aussagen dazu getroffen sind, wurde vom BVA als Ergebnis einer Bund-Länder-Arbeitsgruppe der Entwurf für "Taktische Einsatzgrundsätze für den Bereich der ABC-Erkundung" veröffentlicht. Damit werden einheitliche Führungsgrundsätze auch für den Bereich des Katastrophenschutzes vorgeschlagen. Der Entwurf der Richtlinie steht auf der Homepage www.zivilschutz-online.de zur Verfügung.

In der Bundesrepublik Deutschland nehmen die im Katastrophenschutz mitwirkenden Organisationen auch die Aufgaben zum Schutz der Bevölkerung im Verteidigungsfall wahr. Die Feuerwehren und die Hilfsorganisationen, wie ASB, DLRG, DRK, JUH und MHD, werden für diese Zivilschutzaufgaben zusätzlich durch das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe  mit Spezialfahrzeugen ausgestattet.


                                                         

                                                  Die Jugendfeuerwehr des LZ 12 mit seinen Betreuern.


                                                                       

              Verpflegung während des Einsatz übernehme ich, wenn Zeit ist! Wie hier bei einer Groß Demo.


                                              Technische Rettung beim Tag der offenen Tür.

                     

                                                                       


                                                                                                

                                                                  Das ist dann der Ernstfall.

Der LZ. 12 mit BF  im Brandeinsatz. (Zimmerbrand )

                                                               


                                             Neujahrmorgen 2002. Brand in einem Reifenlager!

                                                                                     

                                       


Der LZ. 12 bei der Technischen Hilfeleistung. (Wasserohrbruch)

                                  


                                                

Bei einem besuch des Feuerwehr Museums in Salem ( Baden - Württemberg ) zwischen hunderten von Feuerwehrabzeichen gefunden.


                                 Bundesverdienstkreuz für Dieter Macke aus Dortmund 

Bezirksregierung Arnsberg                       Pressemitteilung  Nr.008

                                                                   Datum:23.01.2001

                                        

Bundespräsident Johannes Rau hat auf Vorschlag des Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen Wolfgang Clement das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Dieter Macke aus Dortmund verliehen.

Regierungspräsident Wolfram Kuschke wird die Auszeichnung im Rahmen einer Feierstunde am 25. Januar aushändigen.

Dieter Macke setzt sich seit mehreren Jahrzehnten für das Wohl der Allgemeinheit ein und hat dadurch auszeichnungswürdige Verdienste erworben.

Nachdem er 1958 Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Dortmund, Löschgruppe Aplerbeck, geworden war, setzte er sich engagiert für den Erhalt und den Ausbau dieser Feuerwehreinheit ein. 1970 übernahm er die Leitung der Löschgruppe Dortmund-Aplerbeck. Darüber hinaus wurde ihm 1987 die Leitung der aus 5 Löschzügen der Freiwilligen Feuerwehr bestehenden Bezirkseinheiten im Dortmunder Osten übertragen. Neben den umfangreichen Aufgaben als Löschzug- und Bezirkseinheitsführer war es Dieter Macke immer ein Bedürfnis, junge Leute für die ehrenamtliche Mitarbeit in der Freiwilligen Feuerwehr zu begeistern. Auf seine Initiative hin wurde 1991 im Löschzug Dortmund-Aplerbeck eine Jugendfeuerwehr gegründet. Es ist auch seinem Einsatz zu verdanken, dass der Löschzug seit 1988 in einem den heutigen Anforderungen entsprechenden Feuerwehrgerätehaus untergebracht ist. Er sorgte dafür, dass der Löschzug Dortmund-Aplerbeck auch bei vielen Gelegenheiten am öffentlichen Leben des Stadtteils teilnimmt. So unterstützt die Feuerwehr Vereine bei deren Veranstaltungen mit Personal und Geräten und hilft bei Stadt- oder Straßenfesten mit. Zudem wurde eine Brandschutzaktion für Kinder angeboten.

Ferner war Dieter Macke von 1969 bis 1978 1. Stellvertretender Vorsitzender im damaligen Kreisverband der Freiwilligen Feuerwehr des Stadtkreises Dortmund.

Mehr als 40 Jahre hat er durch seine ehrenamtlichen Dienste in der Feuerwehr zur Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger von Dortmund beigetragen. Mitte 1999 wechselte er altersbedingt in die Alters- und Ehrenabteilung der Freiwilligen Feuerwehr über.

Für seine Verdienste wurde Dieter Macke 1983 das Feuerwehrehrenzeichen in Silber und 1993 das Feuerwehrehrenzeichen in Gold verliehen. Außerdem wurde er 1989 mit dem Feuerwehrehrenkreuz des Deutschen Feuerwehrverbandes in Silber ausgezeichnet.

Seit 1970 ist Dieter Macke als selbstständiger Bezirksschornsteinfegermeister tätig. Ein Hauptanliegen ist ihm die Förderung und Ausbildung des Nachwuchses. In seinem Betrieb stehen für interessierte Jugendliche Praktikumsplätze zur Verfügung und er bildet seit Jahren erfolgreich Auszubildende im Beruf des Schornsteinfegers aus. Von 1963 bis 1972 gehörte Dieter Macke als Prüfmeister dem Meisterprüfungsausschuss für Schornsteinfeger bei der Handwerkskammer Dortmund an. Seit 1980 nimmt er seine Aufgabe im Meisterprüfungsausschuss für das Schornsteinfegerhandwerk bei der Handwerkskammer Münster mit großem Einfühlungsvermögen wahr. Ferner bekleidet Dieter Macke seit 28 Jahren das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden des Schornsteinfegerkreisvereinigung Dortmund-Lünen-Castrop-Rauxel. In dieser Funktion unterstützt er die Stadt Dortmund als Untere Aufsichtsbehörde bei der Einteilung der Kehrbezirke.

                                                                                               


Diese Sätze schrieb vor einigen Jahren ein Kamerad der BF. Dortmund

                                                                    

                                              Ich wünschte , Du hättest meinen Job

Leute , ich wundere mich über Euch . Ich wundere mich , wenn Ihr an einer Feuerwache vorbeifahrt und sagt : „ Ich wünschte , ich hätte Deinen Job . „Nur manchmal wünschte ich auch , das Ihr ihn hättet ! Ich wünschte , Ihr hättet ihn gehabt , als ich zu meinem ersten großen Brand fuhr und mich zu Tode fürchtete. Ich wünschte , Ihr hättet ihn , wenn ich hinten im Rettungswagen sitze und einem fünfjährigen Jungen versuche wieder zu beleben und danach das Entsetzen der Familie sehe, wenn der Arzt ihnen sagt, das ihr Sohn tot ist.Was glaubt Ihr , wie gerne ich meine Kinder in dieser Nacht festhalten würde.Ich wünschte , Ihr hättet ihn , wenn ich fünf oder sechs Stunden im Einsatz stehe und dann noch die Schläuche rollen muss und das Fahrzeug einsatzbereit mache . Ich wünschte , Ihr hättet ihn , wenn ich um zwölf Uhr nachts friere und mich nicht mehr bewegen will und es doch muss . Ich wünschte , Ihr hättet ihn an Heilig Abend , wenn ich im Dienst bin und Ihr zu hause bei Eurer Familie .Ich wünschte jedes mal , Ihr hättet ihn , wenn ich zu einem „ dicken Hund“ausrücken muss . Ihr werdet ungehalten , wenn ich nicht in Sekunden bei Euch bin. Ihr werdet sauer , wenn wir nicht sofort zu Euch kommen , wenn Ihr zwei Meilen außerhalb der Stadtgrenzen wohnt . Ihr regt Euch auf , wenn Ihr Euer Essen auf dem Herd vergessen habt und wir den Gestank nicht aus Eurer Wohnung bringen. Ob ich meinen Job mag? Ja , ich habe ihn gern !Ja , ich liebe ihn , wenn ich ein fünfjähriges Kind vor dem Tod gerettet habe. Ich arbeite gerne unter Atemschutz und weiß , das ich mein Bestes gebe . Ich habe es gern , wenn Kinder zur Feuerwache kommen. Mehr Erwachsene sollten kommen ! Ich achte den Respekt, den Leute mir entgegenbringen ,die wissen was ich Leiste und meinen Job kennen. Ich  habe es gern , wenn Du sagst „ Danke Feuerwehrmann , das du da gewesen bist. „ Während ich mich also über Euch wundere , wundert Euch nicht über mich. Ich bin nichts besonderes , aber wenn Ihr mich braucht , bin ich da .

Ein Feuerwehrmann


                             Gott sprach zu den Steinen: "Wollt Ihr Feuermänner werden?".
                          und die Steine antworteten: "Nein, dafür sind wir nicht hart genug".

                  Geländefahrtraining auf dem Truppenübungsplatz Baumholder/Rheiland/Pfalz

Ein Wochenende freiwillig im Schlamm spielen! Geländefahrtraining auf dem Truppenübungsplatz Baumholder/Rheiland/Pfalz gemischt BF und FF.

                                      

                                                     Mit diesen Fahrzeugen durften wir üben.

 

Das waren die Fahrzeuge von unseren Gastgebern. Die Bundeswehrfeuerwehr, vom Standort Baumholder.

Am Ende des Tages gingen wir dann zum gemütlichen Teil über. 

 

© 2015 Roland Loos, Dortmund

Eigentlich selbstverständlich, aber leider trotzdem notwendig:
Es ist ausdrücklich untersagt, Bilder von diesen Seiten anderweitig zu veröffentlichen!