Zum Thema

Internet Auktionshaus

Ebay

Ich weiß, das ich mit diesen Zeilen einigen Leuten ganz böse auf die Füße treten werde! Das ist auch meine volle Absicht!

Zu einer sachlichen Diskussion bin ich immer bereit!

Viele werden mich fragen, warum ich diese Seite entworfen habe und sagen:

Du brauchst doch da nicht zu kaufen! Warum dann das?

Recht haben sie!

Ich sage nur dazu:

Alles findet man auch nicht auf dem Flohmarkt und Antikmärkten !

Deshalb steigere ich hin und wieder mal bei Ebay mit !

Ich will hier nur meinen Frust und meine persönliche Meinung kund tun! Das sei doch erlaubt! Wer mal scharf nach denkt, wird mir auch in einigen Punkten vielleicht Recht geben!

Mir stinkt es mittlerweile, was da so abläuft!  Wie Käufer und Verkäufer mit einander um gehen! Wie Gesinnungsgenossen (Sammler oder nicht Sammler) sich gegenseitig versuchen das Geld aus der Tasche zu  ziehen. Ware werden feil geboten , die zum Teil auf den Schrott gehört ! Mit Beschreibungen die zum Himmel schreien!!!!!!!


Im letzten Satz der Beschreibung heißt es dann unter anderem:

„Bin nicht Fachmann“

„Habe keine Ahnung“ 

„Ob das Teil komplett ist, kann  ich nicht sagen!“ usw.

Das kann es doch nicht sein?


Auch ein beliebter Trick.

Bilder auf Web Seiten klauen und damit Ware verkaufen die nicht identisch ist. Das ist sehr beliebt


Das größte Problem sehe ich in den  Leute, die unsere Seiten im Internet beobachten. Es wird irgendwo etwas gefunden und diese bestimmten Leute  meinen sie hätten da was Außergewöhnliches! Bei der Beschreibung entfaltet sich eine Phantasie ihres gleichen! Noch ein schlechtes Bild hinzu gefügt und ab da mit! Jetzt machen wir mal nen schnellen Euro!!!!!!!! Fragt man dann nach weiteren Bildern, kommen eventuell weitere schlechte Bilder, oder gar nichts! Man könnte ja auffallen! Was kommt dann nach der Auktion beim Käufer an? Drittklassige Ware und schon ist der Ärger vorprogrammiert! Ich möchte ausdrücklich betonen, das dies Ausnahmen sind, es wird aber so praktiziert, wie wir alle wissen!

                                                                                                           

Wie sich einige Verkäufer versuchen aus der Verantwortung zu stehlen, in dem sie folgendes an die Beschreibung anhängen! Der Anhang ist meist länger und besser als die Beschreibung! Hierbei sind sie alle Fachmann! 


Wie dieser Text:

Bitte beachten Sie folgende Hinweise unbedingt vor Abgabe eines Gebotes!

Der Verkauf dieses Artikels erfolgt unter Ausschluß jeglicher Gewährleistung.

Gemäß § 447 BGB gilt, daß nach Aufgabe des Artikels bei Post oder Spediteur der Käufer die Verantwortung für eine Beschädigung oder einem Verlust während des Transportes hat.

Der Artikel wird "so wie er ist" von privat verkauft.

Bieten Sie nicht, wenn Sie mit diesen Regeln nicht einverstanden sind !

Die Auktionsbeschreibung erfolgt nach den Herstellerangaben und den mir vorliegenden Informationen.

Ich behalte mir vor, Gebote von unzuverlässigen Bietern (i.d.R. eindeutige negative Bewertungen, bzw. i.e.S. meine Entscheidung) zu streichen! Bieten Sie nur auf den Artikel, wenn Sie Vorgenanntes verstanden und akzeptiert haben! Ich erwarte Ihre Zahlung innerhalb der nächsten 7 Tage nach Auktionsende. Sollte der Zahlungsbetrag zu diesem Zeitpunkt nicht eingegangen sein, erwarte ich eine unaufgeforderte Benachrichtigung durch den Käufer. Andernfalls werde ich eBay über die Unzuverlässigkeit informieren!


Wenn ich das Wort " Vorkrieg " oder " um 1900 " in manchen Auktionen lese, wird mir schwindelig und ich schaue noch genauer hin!  Es wird mit den dollsten Tricks gearbeitet, wie mit diesem Bild z.B. das angeblich einen Spiritus Kocher im Einsatz während  des 1. Weltkriegs zeigen soll! Man beachte die Uniform und die Waffe des Soldaten! Während des Ersten Weltkriegs von 1914-1918 gab es diese Uniformen nicht, auch solche schicken Stahlhelme waren auch noch nicht angesagt! Die Bekleidung des Soldat, eindeutig "Zweiter Weltkrieg", den Spiritus Kocher mag es im "Ersten Weltkrieg" schon gegeben haben, das will ich nicht in Abrede stellen!


Dann die nächste Frechheit.

Es wird über den großen Teich verkauft! Das ist ja ganz weit weg, da kann ja nicht so schnell nichts bei passieren, höchstens eine schlechte Bewertung. Wenn der Schrott einmal da ist, kommt er nicht so schnell wieder zurück, das kostet ja ein Vermögen!

Das wir uns dabei gegenseitig verärgern ist doch klar! Macht aber anscheinend nichts, das Geld ist im Sack! Ich möchte nur da an den Deckenlampenverkäufer aus Indien oder an den Deckenlampenverkäufer aus den hiesigen Schwarzwald erinnern! Das ist in meinen Augen ganz klar " Abzocke"!


Dann der nächste Trick den ich in letzter Zeit beobachtet habe!

Ich bin auch darauf reingefallen und stehe auch da zu!

Hier vor möchte ich ganz besonders warnen! 

z.B. Es werden hier in Deutschland Waren ersteigert, die nach Übersee versendet werden sollen. z.B. Thailand. Der Käufer besteht auf den Versand "unversichertes Päckchen", lässt sich auch nicht davon ab bringen, ein versichertes Paket zu nehmen! Klar, jeder ist darauf bedacht, so günstig wie möglich an seine Sachen zu kommen! Vom Gewicht her passt ein Päckchen! Päckchen ist ja auch wesendlich billiger als ein Paket.  Das Geld wird dann noch schnell über Internet Banken überwiesen.

HALT, VORSICHT

Dies bitte unbedingt beachten!

Bei einem Paket hat man einen Versendungsnachweiß mit Adresse und allem drum und dran. Bei einem Päckchen nur den Kassenzettel !  Nun geht alles  seinen Gang. Dann passiert es! Nach einigen Tagen wird sich bei dem Internet Auktionshaus und bei der Internet Bank beschwert, man habe die bezahlte Ware nicht erhalten und wolle sein Geld zurück! Der Verkäufer ist jetzt in der Beweißpflicht, doch was kann er Beweisen? Er hat keinen Versandnachweiß, nur einen Kassenzettel!

Das reicht nicht!

Ende der Geschichte! Die Internetbank gibt dem Käufer sein Geld zurück und der Verkäufer ist seine Ware und das bereits erhaltene Geld los!  Da hilft auch keine eidesstattliche  Erklärung! So etwas nennen diese Firmen dann " Käuferschutz "!  Ich nenne dies : Ware um sonst und das noch frei Haus! Ich spräche da aus Erfahrung, mir ist diese Sache mit einer Auktion die nach Übersee ging geschehen! Schaden, knapp €180.- Teures Lehrgeld!!!!! Von meinem Käufer habe ich nie wieder etwas gehört, aber er steigert munter und unbehelligt weiter! Im nachhinein habe ich in Erfahrung gebracht , das ich nicht der erste war!


Bei dem Käufer handelt es sich um  "md_studio2005 (privat)" Name: Mr. Channarong Wangwan. 

Das Geld sendet man an einen Mr. sekesan bamrungkul.

Wenn diese beiden Namen in Erscheinung treten "Bitte äußerste Vorsicht"!!!!!!!!!!!

Was ich bis her beobachtet habe, steigert er munter mit, kommt aber nur hin und wieder in den Genuss etwas zu ersteigern. Es kann auch durchaus möglich sein, das sich die betreffende Person einen anderen  Account zugelegt hat und sein Unwesen weiter treibt!


 Nun zu den:  Verpackung und Versandkosten

Bei einigen Auktionen  liest man immer wieder „Verpackung und Versand“   Preis: XYZ!

Nehmen wir mal als erstes die:

Verpackung:

Jeder 2. Haushalt bekommt heut zu Tage eine Tageszeitung, die sich hervorragend zum verpacken und auspolstern eines Pakets eignet! Einen passenden Karton der nichts kostet ist auch im Supermarkt leicht zu finden. Keiner geht los und wird einen Karton teuren kaufen! Wie können dann Verpackungskosten entstehen? Oh Wunder!!!!!!!

Nun zu den: 

Versandkosten! 

Ich habe manchmal das Gefühl, einige Verkäufer wollen sich auch noch bei den Versandkosten eine goldene Nase verdienen!!!! Ich persönlich finde es eine Frechheit, z.B. ein Paket ca. 6 kg für €10,00 und mehr zu versenden!


                                           Ich habe mal wieder was gefunden!

Habe ich doch nach langer Zeit wieder mal beim stöbern beim beliebtesten Auktionshaus der Welt wieder einmal einen Volltreffer gefunden! Seht doch da ein herrlich fertig gemachter Petroleum Ofen zur Versteigerung. Nix wildes, nix seltenes! Einer der zu Tausenden gebaut wurde! Ich habe den Verkäufer angeschrieben, ihn auf die fehlenden Teile aufmerksam gemacht und er hat mir auch geantwortet. 

Antwort:

"Er habe vergessen die fehlenden Teile zu Fotografieren, sie seien aber vorhanden"! Bis zum Ende der Auktion wurde nichts an der Auktion geändert, weder Bilder zugefügt von den fehlenden Teilen, noch im Text auf die fehlenden Teile aufmerksam gemacht, das sie doch dabei seien!

 Hier der original Text aus der Auktion

Aus Privatbesitz biete ich einen schönen alten Petroleumofen aus Blech an.
Der Ofen wurde entrostet und geschwärzt, er hat leichte Gebrauchsspuren.
Ich habe ihn zur Dekoration benutzt, als Blumensäule etc.
Der Ofen ist funktionsfähig. Auf dem Ofen steht MADE IN VALOR ENGLAND und die Zahl 525 - T
Höhe ca.60 cm,  Breite unten ca.32 cm, Breite oben ca.20 cm


Fragen zu dem Ofen beantworte ich gerne.

Privatverkauf. Keine Garantie. Keine Rücknahme.

Versand: EUR 10,00DHL Paket

Erfolgreiches Gebot:   EUR 51,00

Soll man den Aussagen des Verkäufers trauen, oder sollte man besser die Finger davon lassen? Den Bildern nach fehlt die Galerie, der Dochtkorb, der Docht und die Flammscheibe!  Wie kann er dann nach Aussage des Anbieters "voll funktionsfähig" sein??????? 

Da gibt es jetzt 3 Möglichkeiten: 

Die Erste: Der Ofen war doch komplett und ich habe Unrecht! 

Die Zweite: Der Ofen wurde selber ersteigert und taucht irgendwann wieder auf. 

Die Dritte: Der Ofen war nicht komplett, ist für teuer Geld verkauft worden und irgend wann kommt auf Grund meiner Website eine Mail: Ich habe da gekauft, mir fehlt, ich benötige Hilfe, ich brauche einige Teile! Dann wird es richtig teuer!

Wenn man dann noch die Bilder genauer ansieht, sieht man, wie auch angegeben, DER OFEN WURDE GESCHWÄRZT!  Nächste Frage?

Womit

Normaler Lack, Seidenmatt, oder Hitzebeständiger Auspufflack von irgend einem Autozubehörladen in der Nähe? Da sind soviel Ungereimtheiten, da nehme ich Abstand!!! Was lernen wir daraus? Augen auf, genau nachfragen, Sachkundig machen, mit dem Verkäufer telefonieren, denn der, der nix zu verbergen hat, rückt seine Tel. ohne weiteres raus, oder ruft zurück, denn er will ja was verkaufen!!!!!

Ich stelle immer wieder aufs neue fest! Nirgendwo wird so viel gelogen und betrogen wie bei "Gericht, auf der Beerdigung und bei Ebay"

Wenn ich über einen Trödelmarkt oder Antikmarkt gehe und mich bei einem Verkäufer nach dem Preis seines Artikels erkundige, er mir diesen nennt und im gleichen Atemzug sagt "Auf Ebay habe ich das schon für den und den Preis gesehen" dann rollen sich bei mir die Nackenhaare!!! Auf dem Trödel macht man heute auch nur selten ein Schnäppchen!!!! Die Zeiten des billig Einkaufens sind schon lange vorbei. Zugegeben, manchmal ist es schon günstiger, Vorteil dort, man kann die Ware anfingern!!


Wozu mehrere Account bei Ebay??????

Was soll der Blödsinn?

Wer anonym bleiben will, hat für mich etwas zu verbergen! Von mir kann jeder wissen, wer ich bin! Bei mir gibt es keine Geheimniskrämerei! Ich kaufe und verkaufe seid 24.04.01 Dinge. Meinen Account ( rolliderschrauber ) ist mit mehr oder weniger von einem langwierigen und sehr guten Freund aufs Auge gedrückt worden! Diesem Namen werde ich auch weiterhin treu bleiben. Ich versichere, bei mir existiert kein anderer Account. Warum auch?


                                     Beschimpfen und bedrohen in der Öffentlichkeit

Was ich noch abartiger finde ist, wenn sich Sammler in der Öffentlichkeit z.B. bei EBAY beschimpfen und bedrohen. Das da nicht immer alles rund läuft, das sollte doch allen klar sein. Bei Sammlern scheint der Neid zu groß zu sein, das sie sich oft vergessen! Als ich die folgenden Zeilen gelesen habe, dachte ich, mich trifft der Schlag! Es ging um der Verkauf von Kopien alter Kataloge! 

                                                                    Um dieses Teil ging es z.B.!

                                                                                      

Das Schlimme für mich ist, ich kenne beide Personen schon einige Jahre! 

Die Namen der Kontrahenten sind bewusst entfernt, es ist aber der original Text.

Ich habe sehr lange darüber nachgedacht, dies auf meine Seite zu übernehmen, bin dann doch zu dem Entschluss gekommen, es zu machen, als abschreckendes Beispiel!!!!!

Urteilt bitte selbst, ob sich das in der Öffentlichkeit gehört!!!

Hier ein Beispiel!

 

Hallo,

Bitte entfrenen sie innerhalb 24 stunden diese auktion. Das angebotene ist nicht ihr eigentum aber meins. Ixch weiss dass genau und kann dies auch beweisen weil ich absichtlich fehler ein gebaut habe. Nach 24 stunden werd anzeige gemacht bei ebay deutschland und bei mein rechtsanwalt.      

Mit freundlicher gruss,  XY


Antwort

Herr XY ist ein Lügner und Betrüger, den Originalkatalog habe ich selbst ersteigert. Diese Kopie die ich hier versteigere, ist ein persönliches Geschenk an mich gewesen, als Dank für meine Leistung. Ich habe keine Vervielfältigung vorgenommen. Herr XY schreibt sehr oft die Verkäufer vor Ablauf der Auktion an und versucht, auf betrügerische art und weise die Verkäufer zum Rückzug des Angebotes zu überreden, er bietet sofortige Barzahlung. Damit verstößt er gegen die Ebay- Richtlinien. Ich habe von Ihm diesbezüglich mehrfach Post erhalten. Wer nicht auf sein Angebot eingeht, wird bedroht. Ich werde mich mit Ebay in Verbindung setzen.

Mit freundlichen Grüßen.

XY


Hallo,

Ja der XY ist schon manchmal merkwürdig. Kann man eine Kopie auch außerhalb von ebay beziehen?

Mfg

XY


Antwort:

Hallo! Ich bin immer ein ehrlicher Mensch und Sammler gewesen. Ich gebe mein Hobby aus Familiären und persönlichen Gründen auf. Ich hatte seinerzeit, den einen Petromax Katalog selbst für einen guten Sammlerfreund ersteigert. Mein Bekannter hatte davon die Kopien gemacht, auch aus dem Interesse heraus ein paar Mark zurück zubekommen. Er schenkte mir eine Kopie, mit der bitte sie nicht weiter zu vervielfältigen. Ich halte mich grundsätzlich an meine Versprächen. XY ist ein schlechter Mensch mit Charakterzügen die man so nicht benennen kann. Ich hatte einmal einen Karton Hasag 351(auch eine Kopie eines Freundes) verkauft. XY nervte mich eklatant das Angebot zurückzuziehen, oder eine Kopie anzufertigen), ich teilte ihm mit, dass ich das nicht kann, da ich nicht die Urheberrechte besitze. Sein Dank, nach dem ich ihn gebeten hatte, sich mit meinem Bekannten in Verbindung zu setzen, war eine Mail, mit einem Virus. Ich hatte es aber rechtzeitig bemerkt. XY kann es nicht ertragen, wenn andere etwas besitzen was er selbst nicht hat. Ich kenne da leider eine ganze Menge Sammler die ähnlich sind. Die anderen beiden Kataloge, sind auch nicht auf meinem Mist gewachsen. Auch diese erhielt ich durch Tauschgeschäfte, mit der Bitte, keine weiteren Abzüge zu machen. Da ich mein Hobby, zu einem großen Teil aufgebe, verkaufe ich die Kataloge. Ich bin gebeten worden keine Abzüge zu machen, nicht sie nicht weiterzuverkaufen. Ich bitte also um Verständnis.

Grüße,

XY


                                       Mir ist da mal wieder eine nette Sache über den Weg gelaufen!

Es geht um einen Katalog: 

Auch so ein Beispiel, wo ein mir bekannter Sammler und guter Freund hinterrücks bei einer Auktion der Verkäufer angeschrieben hat, Summe XY geboten und schon war der Artikel aus Ebay raus. Wo ist da noch die Fairnis einer Versteigerung? Frech, gar dreist finde ich es von dem Kollegen einige Tage später mit dem Katalog auf zu tauchen und ihn anderen, die auch an der Veranstaltung teil nehmen wollten, unter die Nase zu reiben! Mir war bis Dato nur ein Kollege bekannt, der im angrenzenden Nachbarland lebt, der auch solche Eskapaden bringt! Er ist auch schon häufiger dabei aufgefallen! So etwas toleriere ich nicht. Mal sehen wie lange und wie viele Freunde die beiden dann noch haben? So weit mir bekannt, wurden, ich nenne es mal unter dem " Unter der Ladentheke " € 150.- bezahlt. Auf diese Sache angesprochen kam die Antwort: Frechheit siegt, wer am schnellsten ist, die meiste Kohle hat, der bekommt die Sachen! Ich gebe ihm da vollkommen Recht! Wie andere Kumpel darüber denken und handhaben, das lasse ich hier an dieser Stelle mal offen!!!!! Ich bleibe weiterhin bei meiner These: Nirgends wo wird so viel gelogen, betrogen wie auf einer Beerdigung, bei Gericht und auf Ebay!!!! Heute ist dieser besagte gute Freund bitter böse auf mich und er möchte das wir uns SIEZEN :-)  Hier ein Auszug aus einer Mail an mich: 

Sehr geehrter Herr Loos,

Sie wuerden mir einen grossen Gefallen tun, wenn Sie mich aus ihrem e-mail-Verteiler herausnehmen, da ich nicht mehr gewillt bin, ihre geistlosen Kommentare weder lesen noch hören möchte

Mit freundlichem Gruss

     ..... .. .......

Nebenbei bemerkt, es war nicht mein Mailverteiler!

Sorry!

Jeder macht sich so lächerlich wie er nur kann.

In diesem Sinne, bis zur nächsten Story.).).)


Ich habe mal wieder einen gefunden!

1 2 3 Lustig, Haller Petroleum Ofen30``` in einem Zustand, hmmmm, ich sage mal vorsichtig, wenn man alle Augen und Hühneraugen zudrückt, ganz passabel! Realistischer Sammlerwert/Materialwert €170.- und keinen Cent mehr! Eine Woche passierte nichts, 5 Min. vor Ende war der Preis noch € 40,50.- In den letzten 8 Sek. schoss der Preis in Schwindel erregende Höhen! Von €40,50.- auf €180,00.- dann auf €421,23.- zum guten Schluss €422,23.-! Ihr lest richtig! €422,23.-!! Holla sie Waldfee!! Das ist ja wohl total überzogen. Gut, als Zuckerstückchen war das Wassertöpfchen dabei, was nicht alle Tage auftaucht!  Das ist das gute Stück, urteilt selbst!

   

 

© 20017 Roland Loos, Bockhorst/NS
   Eigentlich selbstverständlich, aber leider trotzdem notwendig:
   Es ist ausdrücklich untersagt, Bilder und Text von diesen Seiten anderweitig zu veröffentlichen, z.B.Ebay!